Haartransplantation (FUE-Technik) mit Saphir-Klingen

Was sind Saphir Klingen ?

Saphir Klingen, welche im Rahmen der FUE Technik angewandt und im dritten und wichtigsten Akt
bei einer Haartransplantation, dem Einschneiden und Öffnen der Kanäle zum Einsatz kommen, sind
spezielle Klingentypen. Hergestellt aus dem Mineral Saphir, besitzen die Klingen einen sehr hohen
Härtegrad.
Mit zunehmender Häufigkeit von Haartransplantationen und der damit verbundenen Notwendigkeit,
geeignetes medizinisches Gerät vorzuhalten, sind auch für die Transplantationen entsprechende
Ausrüstungen entwickelt worden. Auch die Saphir Klingen zählen in diesem Bereich zu den sehr
nützlichen und chirurgischen Werkzeugen.

Was sind die Vorteile bei der Nutzung von Saphir Klingen ?

Durch die sehr hohe Atomdichte von Saphir erhalten die Klingen einen besonderen Härtegrad.
Vergleicht man Saphir Klingen mit handelsüblichen Klingen, so würde man bei mikroskopischer
Betrachtung eine viel glattere Oberfläche sehen. Dies verleiht den Klingen auch eine viel höhere
Schärfe.
Während normale Klingen durch eine eher raue Oberfläche relativ schnell Ihre Schärfe verlieren,
behalten Saphir Klingen diese und minimieren das Risiko einer Hautverletzung wie bei
abstumpfenden Klingen. Durch die mikroskopisch feine und glatte Beschaffenheit der Oberfläche,
werden den Klingen sogar antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben.
Da die Saphir Klingen die Kapillargefäße oder auch Haargefäße unter der Haut nicht zerstören,
verkürzt sich auch die Zeit des Anwachsens der transplantierten Haare und die Dauer des
postoperativen Heilungsprozesses.
Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass das Saphir Mineral nicht aus Metallen besteht, was
allergische Reaktionen von Patienten ausschließt. Durch die antibakteriellen Eigenschaften wird auch
das Risiko von Infektionen verhindert.